Umweltpreis für Unternehmen Baden-Württemberg 2020

elobau erhält den Umweltpreis für Unternehmen 2020 des Landes Baden-Württemberg

Seit über zehn Jahren engagiert sich elobau für Nachhaltigkeit und wird nun in der Kategorie Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern dafür ausgezeichnet.

Das Unternehmen elobau mit Sitz in Leutkirch, ein weltweit agierender Hersteller von berührungsloser Sensortechnik, Füllstandsmessung und Bedienelementen für den Maschinen-, Anlagen-, und Nutzfahrzeugbau, setzt seit 2010 als Pionier in seiner Branche konsequent auf eine klimaneutrale Produktion und nachhaltiges Arbeiten. Dabei verfolgen die Allgäuer den ganzheitlichen Ansatz, CO2-Emissionen weitestgehend zu reduzieren, auf erneuerbare Energieträger umzustellen und unvermeidbare Emissionen zu kompensieren. So werden bei der Erstellung der Klimabilanz nach dem Greenhouse Gas Protocol (GHG) sowohl direkte Emissionen als auch die indirekten Emissionen aus vor- und nachgelagerten Prozessen (Scope 3) berücksichtigt. Dafür findet die Fertigung ausschließlich in Deutschland statt, wobei 96 Prozent der Zukaufteile aus der EU stammen.

Bilanziell erzeugt das Unternehmen mit sieben Photovoltaik-Anlagen, zwei Mikrogasturbinen und einem Solarpark mehr Strom als tatsächlich verbraucht wird. Umweltschutz ist darüber hinaus ein integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. So entwickelt elobau unter anderem Produkte mit biobasierten Kunststoffen, bewertet seine Lieferanten hinsichtlich verschiedener Nachhaltigkeitskriterien, hat mehrere Energie-Plus-Gebäude gebaut, setzt auf das europäische Premium-Umweltmanagementsystem EMAS und ist der Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) beigetreten. Dieses umfassende Engagement wird nun offiziell gewürdigt: elobau erhält den Umweltpreis für Unternehmen 2020 des Landes Baden-Württemberg in der Kategorie Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern.

Pioniergeist soll zur Nachahmung anregen

Zum 19. Mal seit 1993 vergibt das baden-württembergische Umweltministerium in diesem Jahr den Umweltpreis an Unternehmen und Selbständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung. Die Preisverleihung fand am 9. Dezember 2020 im Rahmen einer virtuellen Feier mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) und Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen) statt. Aufgrund von Covid-19 ersetzte sie in diesem Jahr die geplante Festveranstaltung im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart.  Das Preisgeld in Höhe von 10.000 € ist für Maßnahmen im Umweltschutz einzusetzen.

Der Preis würdigt ökologisch herausragende und besonders qualifizierte Leistungen zur Förderung des betrieblichen Umweltschutzes und der umweltorientierten Unternehmensführung. Bei der Vergabe steht im Vordergrund, dass das Unternehmen unter den Gesichtspunkten des Umwelt- und Klimaschutzes, der Ressourcenschonung sowie der Energieeffizienz als beispielhaft und wegweisend eingestuft werden kann. Die Jury hatte in diesem Jahr 54 Teilnehmer aus vier Kategorien zu bewerten. Dabei beurteilte sie Kriterien, die von Unternehmensführung und Umweltmanagement über Produktentwicklung bis hin zu Betriebsabläufen und Mitarbeitereinbindung reichen. Mit Hilfe des Umweltpreises sollen die Ideen und innovativen Ansätze der ausgezeichneten Unternehmen in der Wirtschaft bekannt werden und zur Nachahmung anregen.

Unternehmensstrategie Nachhaltigkeit

„Wir sind ein sinnstiftendes Unternehmen und sehen mit der Gemeinwohl-Ökonomie ein geeignetes Mittel, um unseren Beitrag quantifizieren zu können“, sagt Michael Hetzer, Geschäftsführer bei elobau. „Wir sind der Überzeugung, dass eine intakte Ökologie und eine sozial ausgewogene Gesellschaft die Grundlage für einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg sind.“ 2016 wurde elobau ein Stiftungsunternehmen, wobei die elobau Stiftung einen festen Teil des Gewinnes der elobau GmbH & Co. KG erhält und die Zwecke Bildung und Gemeinschaft fördert. Seit dem Eintritt in das Wirtschaftsmodell GWÖ erstellt elobau als erstes Unternehmen der Elektronik- und Maschinenbau-Branche eine extern auditierte Gemeinwohl-Bilanz.

Um ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit strategisch zu berücksichtigen, hat das Unternehmen vor fünf Jahren den Lenkungskreis Nachhaltigkeit gegründet, in dem die verschiedenen Geschäftsbereiche (Geschäftsführung, Einkauf, Operations, Marketing, Entwicklung, Qualität, Vertrieb, Personal, Nachhaltigkeit) vierteljährlich die ökonomischen, ökologischen und sozialen Interessen gegeneinander abwägen und strategische Projekte aufsetzen.

Bereits 2014 gewann elobau den Jury-Preis „Energieexzellenz“ des Umweltpreises. Seitdem hat das Unternehmen unter anderem zwei neue Bauabschnitte sowie den Werkzeugbau in Probstzella (Thüringen) als Energie-Plus-Gebäude fertiggestellt und das Bewusstsein über Nachhaltigkeitsprojekte deutlich gesteigert. Darüber hinaus ist es dem Unternehmen vor allem durch die Umstellung auf Ökostrom und Biogas gelungen, die direkten und indirekten Treibhausgasemissionen (Scope 1 bis 3) seit 2009 um rund 34 Prozent zu reduzieren. Der aktuelle Fokus liegt auf der Produktnachhaltigkeit. Hier plant elobau, künftig eine Produkt-Ökobilanz einzuführen, die Material, Langlebigkeit, Reparierbarkeit und Energieeffizienz berücksichtigt. Darüber hinaus soll der Anteil von biobasierten und recycelten Kunststoffen im Produkt erhöht werden.

Downloads
Pressemitteilung Umweltpreis für Unternehmen 2020 pdf 560 kB
Pressebild Umweltpreis 2020 (JPG) jpg 61 kB
Pressebild 2 Umweltpreis 2020 (JPG) jpg 155 kB

Bild 01: Umweltpreis_BW-12-2020_CMYK_Druck.jpg

Bildunterschrift: elobau hat den Umweltpreis des Landes Baden Württemberg 2020 in der Kategorie Industrieunternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern gewonnen.

Bild 02: Preisverleihung-Umweltpreis_091220.jpg

Bildunterschrift: Moderator Ingolf Baur (li.) und Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller bei der Preisverleihung.

Kurzbeschreibung elobau GmbH & Co. KG:
Als expandierendes, weltweit agierendes, Stiftungsunternehmen mit über 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln und fertigen wir Sensorik und Bediensysteme für den Maschinenbau und die Nutzfahrzeugbranche. Unsere technischen Produkte zeichnen sich durch eine sehr hohe Fertigungstiefe aus und werden klimaneutral in Deutschland gefertigt. Mit unseren innovativen, berührungslosen Sensorik-Produkten unterstützen wir unsere Kunden weltweit dabei, Maschinen und Fahrzeuge zu bauen, die hinsichtlich Leistung, Bedienkomfort, Sicherheit und Qualität, Maßstäbe setzen.

Zahlen und Fakten:

  • Unternehmenssitz in Leutkirch im Allgäu
  • Gründung 1972
  • 3 Produktionswerke
  • 10 Vertriebsgesellschaften
  • Geschäftsleitung: Dr. Thilo Ittner, Rüdiger Köhler
  • ca. 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit
  • in 31 Ländern vertreten
  • 115 Mio. Umsatz (2019)

Was ist das Besondere an elobau?

Innovativ, nachhaltig und verantwortungsbewusst – elobau bietet innovative Produkte sowie maßgeschneiderte, kundenspezifische Lösungen in hervorragender Qualität auf international wettbewerbsfähigem Niveau an. Dies erreichen wir dank hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einer Fertigungstiefe von über 90 % mit eigenem Werkzeugbau und hoher Entwicklungskompetenz mit den wichtigsten Entwicklungsbereichen im Haus (Mechanische Konstruktion, Hard- und Softwareentwicklung sowie Test- und Prüflabor). elobau verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit hohem, ethischen Anspruch. Als unabhängiges, familiengeführtes Stiftungsunternehmen steht für uns der Mensch im Mittelpunkt – ob Kunde, Lieferant oder Mitarbeitende. Unsere vier Geschäftsfelder garantieren eine breite Aufstellung am Markt:

  • Bedienelemente
  • Sensorik
  • Füllstandsmessung
  • Maschinensicherheit

Seit 2010 produzieren wir aus Überzeugung klimaneutral uns sehen uns in diesem Bereich in unserer Branche als Vorreiter. Mit der Veröffentlichung unserer Maßnahmen, im Sinne der Gemeinwohlökonomie, schaffen wir die nötige Transparenz.
Mehr Informationen unter www.elobau.de

Ansprechpartner für Rückfragen:
Markus Kalkbrenner, Pressereferent, Tel.: +49 (0)75 61/97 077 8
Marnie Röder, Leiterin Marketing, Tel.: +49 (0)75 61/97 024 7

Über eine Veröffentlichung würden wir uns freuen.
Abdruck kostenfrei. Beleg erbeten an:

elobau GmbH & Co. KG
Abt. Marketing – Frau Röder
Zeppelinstraße 44
D-88299 Leutkirch
Tel.: +49 (0) 75 61 / 97 0247
Fax: +49 (0) 75 61 / 97 01 00
m.roeder@elobau.de
www.elobau.de

Produkt wurde zur Merkliste hinzugefügt.

Das Thema Datensicherheit und Sparsamkeit der erhobenen Daten hat bei uns einen hohen Stellenwert. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass die elobau GmbH & Co.KG und deren Gesellschaften mich per E-Mail oder Telefon kontaktieren dürfen. Dies kann jederzeit mit einer Nachricht an datenschutz@elobau.de widerrufen werden. Die eingetragenen Daten werden elektronisch von der elobau GmbH & Co.KG, deren Gesellschaften übertragen, im internen Mailsystem gespeichert und zu Angebots- / Beratungszwecken verarbeitet. Eine Speicherung beim Provider kann unter Umständen stattfinden, werden aber datenschutzkonform behandelt und wieder gelöscht. Desweiteren verbleiben die Daten innerhalb der elobau GmbH & Co.KG und deren Gesellschaften. Sie werden nicht an Außenstehende weitergegeben, außer die Anfrage erfolgt außerhalb der Länder der Gesellschaften und es ist für die Bearbeitung der Anfrage erforderlich, diese an einen Handelspartner zu übermitteln. Mir ist bewusst, dass es sich dabei um ein Land außerhalb der EU handeln kann. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich dies.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Sie werden gelöscht, sobald sie zur Zweckerfüllung nicht mehr erforderlich sind. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit unter: datenschutz@elobau.de formlos widerrufen, ohne dass Ihnen Nachteile daraus entstehen. Sie haben ein Recht auf Auskunft, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
Datenschutz akzeptieren
Alle mit einem * markierten Einträge sind Pflichtangaben